Diese Seite vormerken

Turm im Gebirge

Wenn Ihr in der Region im Tal unterwegs seid, dann könnt Ihr schon von weitem den „Turm im Gebirge“ (oder auch „Tower Power“), die beiden Zwillingstürme auf dem Tremmelberg sehen. Dieser Aussichtspunkt ist 41 Meter hoch und bietet einen herrlichen Ausblick über das Murtal, Teile des Red Bull Rings und der Murtaler Bergwelt.

Wenn Ihr in der Region im Tal unterwegs seid, dann könnt Ihr schon von weitem den „Turm im Gebirge“ (oder auch „Tower Power“), die beiden Zwillingstürme auf dem Tremmelberg sehen. Dieser Aussichtspunkt ist 41 Meter hoch und bietet einen herrlichen Ausblick über das Murtal, Teile des Red Bull Rings und der Murtaler Bergwelt.

202 Stufen führen bis zu der Aussichtsplattform. Zahlreiche Wanderwege führen aus den unterschiedlichsten Richtungen hinauf - ganz nach dem Motto „alle Wege führen zum Tremmelberg“. Eine Jausenstation mit steirischen Schmankerln von regionalen Bauern liegt direkt beim Turm im Gebirge. (Geöffnet von Mai bis Oktober, Fr., Sa. u. So. von 10 - 18 Uhr).

Diese viel bestaunte Holzkonstruktion wurde zu Pfingsten 1999 eröffnet und ist ein beliebtes Ausflugsziel für jedermann.

Auf dem Weg befinden sich außerdem die Waldschule und ein eigener Waldlehrpfad, der über das Wild und die Jagd erzählt. 

  • Der Alpensteig hat eine etwas sportlichere Note; er ist identisch mit dem Weitwanderweg 02 und verläuft ab dem Kokalj-Heuschupfen direkt bergwärts.
  • Der Heilsweg ist ein Themenweg, der zur Kalvarienkirche am Tremmelberg führt. Die Wegstrecke verläuft großteils parallel zum allgemeinen Wanderweg bzw. Alpensteig. Lediglich ab dem Kokalj-Heuschupfen zieht der Heilsweg ostwärts eine Schleife und mündet in knapp 1000 Meter Seehöhe in den Alpensteig ein.
  • Die Schautafeln entlang des Heilsweges bzw. Alpensteiges reflektieren epochale Ereignisse und historisch bedeutsame Veränderungen, welche das Stift, aber auch dessen Umgebung treffen.
  • Die Bildstöcke (barocken Stils) wurden ursprünglich als Kreuzwegstation errichtet. Sie sind mit Fresken bzw. Hinterglasbildern geschmückt und zeigen Szenen aus der Heilsgeschichte: Vom Paradies über die Menschwerdung und Leidensgeschichte Jesu bis zu dessen Auferstehung.

Aussichtsplattform: Es werden € 2,- am Drehkreuz benötigt und danach geht es über viele Stufen auf den Turm, um einen imposanten Blick ins "Murtal" zu erhalten. Jeder der beiden Aussichtstürme ist 41 Meter hoch und jede Stufe trägt den Namen eines Gönners.

  • Top Ausflugsziel
  • Familien
  • Hosenscheißer & Rasselbanden (Familien)
  • Familien
  • Aussichtspunkte
  • Aussichtspunkte

8732-Seckau
+43 3514 5205
info@seckau.at
http://www.seckau.at/Turm-im-Gebirge.40.0.html
Zusatzleistungen
  • Outdoor
Preis Information:

€ 1,- Münze pro Person für das Drehkreuz zum Aufstieg.

8732-Seckau
+43 3514 5205
info@seckau.at
http://www.seckau.at/Turm-im-Gebirge.40.0.html